Eisenbahnunternehmen behalten ihre Güterwagen und sonstigen Schienenfahrzeuge mit Trackinglösungen im Blick

Wie wäre es, den Standort, die Verwendung und den Zustand Ihres Güterwagenfuhrparks immer genau zu kennen?

Immer mehr Eisenbahnunternehmen setzen zur Lösung der anspruchsvollsten Herausforderungen ihres Geschäfts auf IoT-Tracking.

  • Wie behält man die Übersicht über einen umfangreichen Güterwagenfuhrpark?
  • Werden bestimmte Güterwagen zu häufig verwendet, während andere kaum ausgelastet sind?
  • Wann steht die nächste Wartung an?
  • Wie lässt sich eine vorbeugende Wartung effektiv bewerkstelligen?

IoT-Trackinggeräte kosten vergleichsweise wenig Geld, können diese und weitere Herausforderungen jedoch wirksam meistern.

rail cart with tracker

Volle Sichtbarkeit für antriebslose Schienenfahrzeuge durch das Tracking von Güterwagen

Eine Trackinglösung stattet Verkehrsleiter mit praktischen Tools aus, mit denen sie ihre täglichen Aufgaben besser ausführen können:

  • Gleich zu Arbeitsbeginn steht eine präzise Übersicht über den gesamten Fuhrpark zur Verfügung. Nach Anmeldung an der Softwareplattform kann auf einer Karte der Standort aller Trackinggeräte angezeigt werden.
  • Sind die genauen Standorte bekannt, können Verkehrsleiter falsch abgestellte Güterwagen schnell ausfindig machen, ungenutzte Güterwagen identifizieren und den Fuhrpark insgesamt besser auslasten.
  • Mithilfe der Trackinggeräte können Güterwagen auf der Softwareplattform sortiert und für eine bessere Organisation gruppiert werden.
  • Verkehrsleiter können weitere Benutzer anlegen, um Kontrollaufgaben an andere Mitarbeiter zu delegieren.

Langlebige Trackinggeräte, wie das Trusted TG9+, verfügen über eine Batterielaufzeit von mehreren Jahren.

Durch die Kombination dieser modernen, kleinen Trackinggeräte mit einer plattformübergreifenden Softwarelösung steht mit IoT-Tracking eine bahnbrechende Technik zur Verfügung, die sich ideal für die Eisenbahnbranche eignet.

Ausführlicher Beitrag

Digitalisieren Sie Ihr Geschäft

Prozesse müssen optimiert und Lieferungen planmäßig ausgeführt werden, und zwar ohne Schäden. Dies wird immer wichtiger. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, genügt schon ein Datenlogger, der wertvolle digitale Daten bereitstellt.

Wenn Sie Ihr Geschäft gern digitalisieren würden, aber nicht wissen, wie ein Datenlogger funktioniert, dann sind Sie hier genau richtig. Der vorliegende Leitfaden enthält alle benötigten Informationen.

Hier erfahren Sie mehr über die Funktionen des Datenloggers.

Mit Trackinglösungen für die regelmäßige und pünktliche vorbeugende Wartung von Güterwagen sorgen

Mithilfe von Trackinglösungen die Kontrolle über einen ganzen Fuhrpark zu behalten ist schon an sich unbezahlbar. Doch hier hören die Vorteile noch nicht auf.

Über die Softwareplattform können Verkehrsleiter sehen, wie stark die einzelnen Güterwagen gemessen anhand der Fahrleistung tatsächlich ausgelastet sind.

Die modernen Sensoren im Trackinggerät messen die Auslastung der Fahrzeuge auf Grundlage ihrer Bewegung. So wird schnell deutlich, welche Güterwagen übermäßig genutzt werden und bei welchen überhaupt keine Nutzung mehr stattfindet.

Außerdem wissen Sie anhand der Nutzungsdauer und der zurückgelegten Strecke stets, wann ein Güterwagen gewartet oder sonstigen Servicearbeiten unterzogen werden muss.

Um Verzögerungen und Zusatzkosten durch Inspektionen und Ausfälle zu vermeiden, können Sie Alarme konfigurieren, die Sie rechtzeitig im Voraus informieren.

Reichlich Daten, geringe Investitionskosten

Was Sie tun müssen, um an der IoT-Revolution teilzuhaben? Einfach das Trackinggerät montieren. Das ist alles.

Damit Sie eine Vorstellung davon bekommen, wie viele Daten von Eisenbahnwagen gesammelt werden können, haben wir einen Blick auf ein Trackinggerät von Trusted geworfen, das derzeit an einem Güterwagen unseres Kunden Bane NOR im Einsatz ist.

In einer Standardkonfiguration auf Grundlage eines intelligenten Bewegungssensors hat das Trackinggerät über einen Zeitraum von 17 Monaten mehr als 6050 Berichte an unsere Server geschickt.

In diesem Zeitraum hat das Gerät über 13000 Datensätze aufgezeichnet und batterieschonend in benutzerdefinierten Intervallen an den Server übermittelt.

Wenn man sich die Daten ansieht, lässt sich feststellen, dass der fragliche Güterwagen insgesamt 70 Tage und 16 Stunden bewegt wurde, wobei er insgesamt 52.000 Kilometer zurückgelegt hat.

Auch Daten zu Standort, Erschütterungen, Temperatur und Licht liegen uns vor, die allesamt zur Optimierung der Güterwagenauslastung genutzt werden können.

Diese bislang nicht verfügbaren Einblicke in die Güterwagenauslastung stehen dem Kunden nun auf der Online-Plattform von Trusted zur Verfügung.

Eine beeindruckende Datenmenge für vergleichsweise niedrige Kosten.

VORTEILE

Vorteile von Ortung und Datenerfassung im Schienenverkehr

  • IoT-Sensoren sammeln Standortdaten. So können Sie Güterwagen und andere Schienenfahrzeuge finden, die irrtümlicherweise an Bahnhöfen oder Nebengleisen abgestellt wurden.
  • Sorgen Sie für einen sicheren Warentransport, indem Sie Erschütterungen oder Kippbewegungen durch Rangierloks oder unebene Schienen, die Güterwagen und Fracht beschädigen können, nachverfolgen.
  • Verhindern Sie Diebstahl, indem Sie besonders schutzbedürftige Güterwagen und Container mit wertvoller Fracht mit einem Trackinggerät versehen.
  • Erstellen Sie mithilfe der Daten des Erschütterungssensors Heatmaps, die zeigen, wie sich Unebenheiten auf den Schienen (auf Grundlage von Beschleunigungssensordaten) auf die Fracht auswirken.
  • Aktivieren Sie Geopunkte und lassen Sie sich Alarme ausgeben, wenn Güterwagen einen von Ihnen gewählten geographischen Bereich verlassen oder in diesen einfahren.
  • Temperatur– und Feuchtigkeitssensoren helfen Ihnen, eine unterbrechungsfreie Kühlkette auch auf der Schiene sicherzustellen.
  • Die Montage der Geräte ist sehr einfach. Die Trackinggeräte sind batteriebetrieben, extrem robust und lassen sich einfach an Güterwagen befestigen.
  • Dank der langen Batterielaufzeit brauchen Sie sich keine Gedanken um Wartung oder ein ständiges Wechseln der Trackinggeräte machen.

KONTAKT

Möchten Sie mehr darüber erfahren, wie unsere Eisenbahnkunden Trackinglösungen zur Überwachung ihrer Fuhrparks verwenden?

Rufen Sie mich noch heute an oder vereinbaren Sie einen Termin.

Senior Sales Manager

Peter Nissen

TEILEN

Share on linkedin
Share on facebook
Share on twitter